Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Hildesheim

Nachhaltigkeit

Der Begriff Nachhaltigkeit stammt ursprünglich aus der Forstwirtschaft. Er besagt, dass nur so viele Bäume gefällt werden dürfen, wie auch wieder nachwachsen können (wenn das System auf Dauer stabil bleiben soll). Diesen Gedanken kann und muss man auf den gesamten Planeten anwenden.

Es ist kein Geheimnis, dass die Ressourcen unserer Erde endlich sind. Hier bedarf es nachhaltigen Wirtschaftens, um ein gutes Leben für alle Menschen weltweit und für nachfolgende Generationen zu gewährleisten. Viele Ressourcen sind nicht nachwachsend wie Holz. Hier kommt das Recycling ins Spiel. Geschlossene Kreisläufe sorgen dafür, dass das was rar ist, immer wieder verwendet werden kann.

Unsere Realität sieht leider ganz anders aus. Wir entnehmen mehr aus der Natur als nachwachsen kann und begrenzte Rohstoffe werden unbegrenzt verbrannt, sei es in Verbrennungsmotoren, seien es Kunststoffe bei der Müllverbrennung. Dadurch betrügen wir nicht nur unsere Nachkommen um die Nutzung dieser Stoffe, sondern machen unseren Planeten durch das Einbringen von Schadstoffen auch auf lange Sicht unbewohnbar.

Der BUND setzt sich für eine ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung ein.

Welche politischen Schritte der BUND auf Bundesebene fordert, erfahren Sie hier.

Wenn Sie mit gutem Beispiel vorangehen wollen, finden Sie einige Anregungen auf unserer Seite Lebensstil.

Inhalt

BUND-Bestellkorb