Kreisgruppe Hildesheim

Stadtradeln

Unsere zweite Tour zum Sonnengarten nach Sorsum

- dieses Mal als Aktion für das Stadtradeln.

Sonnengarten Sorsum Sonnengarten Sorsum  (U. Germer)

Nachdem unser Ausflug im Juni ein voller Erfolg war und wir leider aufgrund der coronabedingten Teilnehmerbegrenzung einigen Interessenten absagen mussten, haben wir uns für eine Wiederholung entschieden. Diese fand am 06. September statt.

Wieder waren wir "voll ausgebucht" und wieder hat André Brun die Teilnehmer begeistert. Der Ansatz, Landwirtschaft ganz anders als gewöhnlich zu betreiben, nachhaltig und solidarisch, fand reges Interesse. Tatsächlich wächst z.B. ein Rotkohl ein zweites Mal, wenn man ihn beim ersten Mal richtig erntet. Oder warum sät man Bohnen nicht zusammen mit Mais? Dann können die Bohnen am Mais hochranken.

Auch die An- und Abreise mit dem Fahrrad hat - dank des Wetters, welches deutlich besser als angesagt war, da es komplett trocken geblieben ist - wieder allen Teilnehmern gefallen. Zusätzlich konnten wir so die ersten Kilometer fürs Stadtradeln sammeln.
Wir freuen uns auf eine weitere Tour im Frühjahr 2021. Interssenten melden sich bitte unter info(at)bund-hildesheim.de 


Sonnengarten Sorsum - Führung zum Thema Solidarische Landwirtschaft/Permakultur

27.06.2020 Es geht wieder (eingeschränkt) los ...

Sonnengarten Sorsum Sonnengarten Sorsum  (U. Germer)

Leider mussten wir coronabedingt nahezu unser gesamtes Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr seit Mitte März absagen. Aber der letzte Termin durfte - wenn auch noch eingeschränkt - wieder stattfinden.

Wir trafen uns mit Fahrrädern um 10.00 Uhr am Liebesgrund, um - abseits der Hauptverkehrsstraßen an der Innerste, quer durch Himmelsthür und an der Bahn entlang - nach Sorsum zu fahren.
Dort erwartete uns André Brun und führte uns knapp drei Stunden durch sein SoLaWi-Projekt "Sonnengarten".  Hier betreibt er seit 2018 seinen Hof unter der Überschrift "Solidarische Landwirtschaft mit Permakultur"

Es werden auf einem Hektar Gemüse, Obst und Heil- und Gewürzkräuter angebaut. Dabei wird auf jegliche chemische Pflanzenschutzmittel und Dünger verzichtet. Das Ziel ist es - durch einen biodynamischen Anbau - gesunde Lebensmittel anzubauen. Hier wird mit der Natur und nicht gegen die Natur gearbeitet.

Das Wetter spielte nahezu exakt mit: bedeckter Himmel auf der Fahrt, Sonne vor Ort und Gewitter wenige Minuten nach Rückkehr.

Wir danken André Brun für die kurzweilige Reise durch seine Welt und hatten u.a. sehr viel Spaß mit seinen "Schädlingsbekämpfern": den Katzen und besonders den Laufenten. Die Fotos beweisen eine gelungene Tour, natürlich unter Beachtung der Corona-Regeln.

Aufgrund dieser Regeln konnten wir leider auch einige Anmeldungen nicht berücksichtigen. Für die, die nicht mitkommen konnten, und weitere Neugierige werden wir diese Tour voraussichtlich Ende September wiederholen.


Eröffnung der Stadtradel-Kampagne

Stadtradeln 2019 Stadtradeln 2019  (M. Köhler)

2. Juni 2019

Die Eröffnung der Stadtradel-Kampagne fand  Jahr auf der Domäne Marienburg statt, weil diesmal auch die Gemeinden des Landkreises mitmachen. Das Stadtradeln hat Kreise gezogen und ist eigentlich jetzt ein Stadt- und Landradeln!

So war auch Herr Landrat Levonen der Überbringer der Grußworte und hat bei dieser Gelegenheit auch gleich mal ausprobiert, wie sich ein Lastenrad fährt...  

Mit den fröhlich bunten Sommerblumen haben wir unseren Stand ins rechte Sonnenlicht gerückt, welches an diesem ersten Junisonntag richtig sommerwarm war. Kopfbedeckung und Sonnenschirm waren sehr nötig, und auch die Besucher, die sich für die Flyer zu unseren verschiedenen Unweltthemen interessierten, waren dankbar für Schatten.


Stadtradeln 2019

Radwandertag Domäne Marienburg Radwandertag Domäne Marienburg  (M. Köhler)

Zum zweiten Mal drei Wochen Stadtradeln in Hildesheim – zum zweiten Mal mit einer BUND-Radelgruppe.

Bis zum 22.6.19 radeln alle Teilnehmer im Interesse des Klimaschutzes, der Radförderung in der Kommune und vor allem aus Freude an dieser wunderbaren Mischung aus sportlicher Betätigung und praktischer Fortbewegungsart.

Während des dreiwöchigen Aktionszeitraums erfassen die Teilnehmenden ihre Radl-Kilometer. Dafür gibt es einen online-Radelkalender und eine App.  Ohne Internet und Smartphone können Sie ganz ananlog auch den Kilometer-Kalender benutzen, der sich im Stadtradel-flyer befindet und diesen dann ausgefüllt in unser Büro bringen oder schicken.

Teilnehmen kann jede/r, die/der in Hildesheim wohnt, arbeitet, studiert, Schüler/in ist oder einem Verein angehört.

Jeder geradelte Kilometer zählt, innerhalb oder außerhalb Hildesheims, jeder kurze Sprint zum Bäcker und jede Radtour, auch die im Auslands-Urlaub. Auch wenn es nur ein einziger Kilometer in den drei Wochen wird - alles zählt und trägt zur Summe des BUND-Teams bei.

Die zusammengefassten Ergebnisse der Kommunen und Teams werden auf der STADTRADELN-Internetseite veröffentlicht, Leistungen der einzelnen Teilnehmenden, mit Ausnahme der STADTRADEL-Stars, werden nicht öffentlich dargestellt.

Am Schluss wird es wie im letzten Jahr Urkunden und eine Preis-Verlosung geben .

Also, liebe Radler: mitmachen! Am besten in unserem BUND-Team! Natürlich sind auch Nicht-Mitglieder willkommen.  Melden Sie sich hier an.

Viel Vergnügen!